Ein Skidrache im Bärli Skiland

Bärli Skiland ein Kinderskiparadies für die aller Kleinsten in Mönichkirchen Mariensee. Abgesehen vom Skidrachen, war es wirklich ein perfekter Tag.

Förderbandlift Bärli Skiland

Die Wettervorhersage hat uns gutes Wetter für Sonntag versprochen, aber es kam noch besser: wir wurden mit absolut perfektem Wetter belohnt. Die Sonne strahlte schon, als wir uns ins Auto setzten und Richtung Mönichkirchen aufbrachen. Das mobile Radar beim Rastplatz Steinfeld haben wir auch rechtzeitig gesehen. Und die Skischule Seiser in Mönichkirchen haben wir auch  auf Anhieb gefunden.

Unsere Erwartungen für den heutigen Vormittag:

  • Schiausrüstung für die Tochter unserer Freunde ausborgen
  • Drei Mädls 3-5 Jahre im Bärli Skiland die ersten Skiversuche machen zu lassen
  • Zwei einjährige Kinder einen ganzen Vormittag zufrieden zustellen.

Das Ausborgen der Ausrüstung war absolut unproblematisch und ging extrem zügig. Die Liftkarte für den Förderbandlift für 5 EUR war auch schnell gekauft.

Schi- und Schischuhverleih Schischule Seiser

Förderbandlift Bärli Skiland

Die drei Mädels hatten auch einen großen Spaß beim Rutschen, bis dann um 10 Uhr die Kinderskikurse begonnen haben. Zuerst wurden wir vom Förderbandlift verwiesen, da der für Kinder ist, die einen Schikurs gebucht haben. Wir wandern weiter auf die Wiese, wo der Seillift für die etwas größeren Kinder montiert ist. Allerdings dauert es keine fünf Minuten, bis wir auch von dort verwiesen werden. Wir halten uns aber nur am Pistenrand auf, da es dort etwas flacher ist. Nun wandern wir wieder hinauf und gehen zu einer neuen Station, wo die Kinder selbst den Hang auf einer Gummimatte raufsteigen können, um dann wieder hinunter zu rutschen. Die selbe Skilehrerin (Skidrachen) verweist uns aber erneut nach 2 Minuten  vom Platz, da sie hier zwei Skiischulkinder betreut. In Wahrheit bleibt nun eigentlich kein Platz mehr für uns, da sich überall Skischulkinder tummeln. Wir gehen wieder hinunter und da die zuvor erwähnte Skilehrerin nun oben beschäftigt ist, können wir dann auch dort bleiben. Das klingt nun alles leider nicht so positiv. Aber es war wirklich immer dieselbe Skilehrerin, wir nennen sie Skidrachen, die es sich zum Ziel gesetzt hat, den Tag zu verderben. Es gab auch noch min. 5 andere Skilehrer, die unsere Anwesenheit akzeptiert haben. Der Skidrache aber wollte uns aber einfach nicht im Bärli Skiland haben.

Unser Tipp für Euch: Meidet die besagte Skilehrerin (den Skidrachen) und versucht ja nicht mit ihr anzuecken. Die Leute von der Skischule Seiser sind sonst total nett.

Nach einem anstrengenden Skivormittag wollen wir uns noch in der Skischule stärken. Das Platzangebot ist nicht groß, aber die Chefin erlaubt uns, dass wir uns im Gruppenraum niederlassen, den wir (6 Erwachsene, 5 Kinder) zur Hälfte füllen. Das Speiseangebot ist nicht groß, aber für den Hunger nach den ersten Schiversuchen perfekt und die Preise wirklich fair.

Mittagessen Schischule Seiser

Mittagessen Schischule Seiser

 

Damit die Kinder dann auch noch wirklich richtig müde sind. Gehen wir nach dem Essen noch auf den öffentlichen Spielplatz unterhalb der Skischule. Der Spielplatz ist wirklich ein Traum. Tolles Spielangebot, sehr gepflegt und es gibt sogar Kinderscheibtruhen, in welchen die Kinder den raren Schnee oder die Holzschnitzel herumführen können.

schifahren 10

Mönichkirchen Spielplatz

Mönichkirchen Spielplatz

Dann sind die Kinder aber auch wirklich total erledigt und wir brechen nach Hause auf. Bärli Skiland wir kommen bald wieder, aber vielleicht dann unter der Woche, wenn weniger los ist. Wir hoffen dann auch, dass der Skidrache nicht da ist.

Weitere Informationen zum Bärli Skiland findet ihr auf unserer Seite unter: Bärli Skiland Mönichkirchen Mariensee.

PS: Den Skidrachen erkennt ihr in der im 70er Jahre Style gehaltenen roten Strickjacke und den dazu passenden roten Lippenstift.

 

 

ARTIKEL LESEN

Kommentar verfassen

* Pflichtfelder